Durchsuchen nach
Kategorie: Science-Fiction

Dich kenne ich doch irgendwoher.

Dich kenne ich doch irgendwoher.

Beim bauen des „Blackout over Scarif“-Dioramas entdeckte ich bei meinem Haus-und-Hof-Modellbauhändler eine Wiederauflage des „Venator“-Sternzerstörers aus ‚Star Wars – Episode III (Rache der Sith)‘. Leider entpuppte sich dies als Falschmeldung, da dieser Bausatz in Deutschland aus Lizenzgründen nicht verkauft werden durfte. Aber der Wunsch war halt in der Welt… In den USA bin ich schließlich wieder fündig geworden. Der Bausatz an sich ist ein alter Bekannter aus dem Jahr 2005. Zu diesem Zeitpunkte konnte ich mich für diesen Kit noch…

Weiterlesen Weiterlesen

Sternzerstörer „Avenger“

Sternzerstörer „Avenger“

Noch ein Sternzerstörer… Ist ja nicht so, dass ich nicht schon einige habe. Doch der Reihe nach. Die Vorgeschichte Dieses Modell hat eine längere Vorgeschichte. Vor dem „großen“ Imperial Star Destroyer (ISD) im Maßstab 1:2700 brachte Revell eine deutlich kleinere Version im Maßstab 1:4000 heraus. Diese gehört zu Revells neuer „Build & Play“-Reihe, ist für Kinder ab 6(!) Jahre als Einstieg in den Modellbau gedacht und auch ziemlich altersgerecht ausgeführt. Häufig ähneln sie daher mehr Spielzeug als ernsthaften Modellen. Feinere…

Weiterlesen Weiterlesen

Viper Mk. 1 „Megan Black“

Viper Mk. 1 „Megan Black“

Dies war mein allererstes Sci-Fi-Modell, das ich im Oktober 2009 gebaut habe, und sollte ein Geschenk werden. Hat auch wunderbar funktioniert! Ein grober Überblick über die verwendeten Teile. Neben dem neu aufgelegten Basisbausatz zum 30jährigen Jubiläum von „Battlestar Galactica“, kommen noch folgende Erweiterungen zum Einsatz. Korrektursatz für Triebwerkseinlass Bausatz „Seated Female Viper Pilot“ Diverse Decalsätze (Schiffsnamen und Vipermarkierungen) Maskierfolien für Cockpitscheiben, etc. 0,5mm Fiberoptik 3mm/5mm LED in Grün, Gelb und ultrahell Weiß Kabel Nicht auf dem Bild zu sehen ist…

Weiterlesen Weiterlesen

Erste Überlegungen und Bausatzeindrücke

Erste Überlegungen und Bausatzeindrücke

Die Basis ist der Revell Bausatz Nr. 06052 des ‚Imperial Star Destroyer‘ (ISD) im Maßstab 1:2700. In diesem Fall gleich zweimal, immerhin braucht man ja auch zwei Schiffe. Logisch, oder? Der eigentliche Bausatz stammt von der russischen Firma Zvezda und basiert auf CAD-Daten, die von Disney bereitgestellt wurden. Dummerweise besitzt Zvezda auch nur die Vertriebserlaubnis für Russland, was beim dortigen erscheinen zu einem florierenden Handel auf eBay führte. Die Preise waren da noch halbwegs zivil, die Versandkosten mit über 30€…

Weiterlesen Weiterlesen